Dienstag, 9. Oktober 2007

Karamellbonbons

  • Heute hat Moritz auf eigene Faust nach Rezept im Kochbuch Karamellbonbons hergestellt und mir stolz einen angeboten, als ich mit Thomas aus der Stadt zurückkam - Thomas hat ja zweimal wöchentlich Chorprobe, wohingegen Moritz damit aufgehört hat, weil er mit seiner tiefen Stimme nicht zurecht kam. Er will morgen den Jugendchor hier in Fahrradentfernung ausprobieren, wo er auch in einer tieferen Altlage singen kann. Ich hatte eine vergnügte Dreierrunde von Chor-Jungs im Auto sitzen, die sich auf der Hin- und Rückfahrt äußerst angeregt in eine Fantasiegeschichte über das Süßigkeitenland hineinsteigerten - eigentlich protzten sie mit ihren physikalischen Kenntnissen, denn es ging darum, dass die Räder aus Schokolade sind und in der Sonne schmelzen, der Beton aus Mehl, Zucker und Fanta usw. Heute vormittag hat Thomas mir geholfen, eine seiner Comic-Geschichtenzuscannen, die von einer Zeitreise handelt - ich stelle mal die letzte Seite hier ein - immerhin verzichtet Donald auf Kaiserwürden im alten Rom, um mit "Tickus, Trickus und Trackus" in die Gegenwart zurückzukehren. Zeitreisen sind gerade "in", Moritz liest mit glühenden Ohren "Abigails Zeitreise" über das Leben im viktorianischen Australien bzw, damal noch Neu-Südwales unter Königin Viktoria, ansonsten trainiert er intensiv Fußball - letztes Spiel wurde er erstmals zum Kapitän ernannt, leider ist die Mannschaft mit 0:9 grauenvoll untergegangen.
  • Außerdem sind Beide im Moment fasziniert von Tabellen und erstellen ständig welche. Die meisten handeln von Fußball, wieviel tor,e wieviel gelbe Karten, wieviel "gelbrote", wieviel rote
  • gab es in der letzten WM? Gestern berichtete Moritz mir, er habe jetzt eine Tabelle aufgestellt, bei welcher Temperatur sie sich beim Bolzen wie kleiden würden. Die Tabelle hat 7 Stufen und reicht von
  • Über 25°C ohne Schienbeinschützer
  • bis zu unter 7°C mit Handschuhen und
  • unter 0°C gar nicht.
  • Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeiten ist das PC-Spiel Sims 2. Sie lassen ihre Geschöpfe mit Vorliebe Kinder bekommen und berichteten mir vor ein paar Tagen stolz, "Mama, im Anfang kam immer nach ein paar Wochen die Sozialarbeiterin und hat uns das Kind weggenommen, weil wir es nicht geschafft haben, es gut zu versorgen, aber jetzt ist schon das erste Kind ein Teenager, und das zweite ist so sieben Jahre, wir haben das jetzt voll im Griff!"
  • An Halloween will Thomas sich als Gerichtsvollzieher verkleiden (wie er darauf nur kommt....?!) und Süßigkeiten beschlagnahmen. Ich fragte ihn, wie man sich denn wohl als Gerichtsvollzieher verkleidet? "Na ja, ganz normal und dann Krawatte, Schnurrbart und eine große Aktentasche."

Hier in der Abbildung ist das Ende der letzten Comicgeschichte von Thomas zu sehen: Donald samt Tick, Trick und Track war mit einer Zeitmaschine im alten Rom (wo sie alsbald zu Donaldus, Tickus, Trickus und Trackus wurden). Nach vielen Abenteuern soll er zum römischen Kaiser gekrönt werden, entscheidet sich aber, siehe diese Seite, dafür, wieder in die Gegenwart zurückzukehren.














Auslöser für das Thema Altes Rom war, soweit ich das mitbekommen habe, der Playmobilkatalog. Dort wurde eine Römer-Arena vorgestellt, die seitdem Thomas' heißester Wunsch ist, und er hat sich, wie im Katalog angepriesen, per Email ein kostenloses Infoheft über das Leben der alten Römer bestellt. Dieses Infoheft wurde äußerst gründlich studiert, zwischendrin waren sie noch bei Onkel und Tante, wo es immer alte Asterixhefte zu lesen gibt - und so ergab sich wohl das Thema für sein Comic, das insgesamt ca. 16 Seiten umfasst.

Keine Kommentare: